Termine

Do, 06.12.2018
Ferien
Do, 06.12.2018
Ferien
Do, 06.12.2018
Ferien

Proben

Wir Proben jeden Donnerstag um 19:30 Uhr in der Altrheinhalle Märkt.

Login

 Pionierarbeit MV Märkt e.V.

 

Die vier Idealisten Max und Horst Jackermeier, Max Seebacher und Otto Glattacker spannen die Gedanken der Umsetzung für einen dorfeigenen Musikverein. Mit viel Idealismus und nicht zu unterschätzender Aufbauleistung setzten Sie diese Gedanken in die Realität um. Musikalisch wurden die Vier, durch die Musiker des Haltinger Musikvereins Werner Lehmann, Günter Zöbelin, Harald Aurich und vom Binzener Musikverein Peter Wagner unterstützt.

Auch ließ sich die Dirigentenfrage rasch klären. Walter Schmidthauser übernahm dieses Amt.

Der Leitsatz „Was wäre der eine ohne den anderen“ gilt heute noch.

Die erste Anschaffung der Instrumente war durch die Bereitstellung von DM 5000,00 durch die Gemeinde (Bürgermeister Adolf Spielmann) im Haushaltsplan möglich.

Die erste Probe fand im Juli 1964 im Rathaussaal statt.
Durch die Begeisterung erfolgte sofort die Anmeldung der ersten Zöglinge, die durch Max Jackermeier und Max Seebacher ausgebildet wurden.

Erste Zöglinge

  • Walter Spielmann
  • Heinrich Huber
  • Hermann Zeh
  • Armin Brand
  • Karl Pradler
  • Erwin Dannacher
  • Renald Berod

 

 

Gründungsversammlung MV Märkt e.V.

 

Endlich war es soweit!

Die Gründungsversammlung des Musikverein Märkt e.V. fand am Sonntag, den 27.Dezember 1964 um 15:00 Uhr im Rathaussaal in Märkt statt.
Anwesend waren 58 Personen, darunter die Gemeindeverwaltung mit dem Bürgermeister Adolf Spielmann an der Spitze, sowie der Präsident des Alemannischen Musikverbands Karl Braun aus Binzen. Nach dem Eröffnungsmarsch, der Ansprache des Bürgermeisters, sowie einem weiteren Musikstück, folgten die Wünsche des Präsidenten vom Alemannischen Musikverband mit Anregungen zur Strukturierung und Organisation. Unter Punkt 5 erfolgte die Satzungsabstimmung, die von der Gründungsversammlung ohne Einwand angenommen wurde.
Punkt 6 „Wahl des Gesamtvorstandes“ erfolgte unter Akklamation und jeweils einstimmig. Unter Punkt 7 „Verschiedenes“ legte die Gründungsversammlung den Jahresbeitrag der passiven Mitgliedern auf 8,00 DM fest, der Einzug erfolgte halbjährlich. Nach diesem Punkt war die Gründungsversammlung des MV Märkt e.V. erfolgreich beendet, was anschließend gebührend mit einem gemütlichen Beisammensein gefeiert wurde.

Vorstandschaft im Gründungsjahr

1. Vorsitzender:
2. Vorsitzender:
Kassierer:
Schriftführer:
Notenwart:
Vereinsdiener:
Aktiver Beisitzer:
Passiver Beisitzer:
Max Jackermeier
Kurt Weber
Otto Sauerbeck
Hermann Spielmann
Peter Wagner
Walter Spielmann
Max Seebacher
Max Merstetter

 

 

Gründungsversammlung Förderverein des MV Märkt e.V.

 

Am 19.April 1996 wurde der Förderverein des Musikvereins Märkt gegründet. Seine Aufgabe besteht darin den Musikverein zu unterstützen. Zum Beispiel beim alljährlichen Fischerfest das seit der Gründung des Fördervereins in einer Festgemeinschaft veranstaltet wird. Wir unterstützen den Musikverein Märkt auch durch die Mithilfe bei weiteren Veranstaltung. Bei der Ausbildung des Nachwuchses wird der Musikverein vom Förderverein finanziell gefördert.

Vorstandschaft im Gründungsjahr

1. Vorsitzender:
2. Vorsitzender:
Kassierer:
Schriftführer:
Rainer Götzmann
Rosemarie Zimmermann
Ernst-Friedrich Weiß
Claudia Gehring

 

 

Rückblick 20 jähriges Jubiläum

 

Ob mehr der Begriff Musik - kommt aus dem Griechischen und bedeutet Kunst der Musen, musische Erziehung - oder mehr der Begriff Verein - bedeutet in diesem Fall Kontakte, Geselligkeit, Unterhaltung - der auslösende Moment war, weiß man nicht mehr genau; auf jeden Fall kam die Anregung von Max und Horst Jackermeier, Max Seebacher und Otto Glattacker, den Märkter Musikverein zu gründen. Es blieb nicht nur bei der Überlegung, sie setzten diese Idee in die Tat um: am 27.12.1964 war die Gründungsversammlung, an der bereits 58 Personen teilnahmen, die Gemeinde Märkt stellte spontan DM 5000,-- zur Verfügung und Max Jackermeier wurde zum ersten Vorstand gewählt. 17 aktive Musiker und 84 passive Mitglieder konnten vorgewiesen werden, als der Musikverein Märkt am 7.12.1965 ins Vereinsregister eingetragen wurde.
Das schon zur Tradition gewordene und im weiten Umkreis beliebte Märkter Fischerfest - veranstaltet und umrahmt vom Musikverein - fand 1967 zum ersten Mal statt. 1968 übernahm Werner Lehmann die Leitung der Musikkapelle und vor allem die musische Erziehung, denn die Zöglinge werden vorwiegend vom Musikverein selbst ausgebildet. In den Jahren 1975 - 80 macht der Musikverein erhebliche Fortschritte und geniest seither überall einen guten Ruf. Dieser Ruf ist vor allem dem unermüdlichen Einsatz des Dirigenten, Werner Lehmann, zu verdanken, der sein musikalisches Können immer wieder unter Beweis stellt.
Am 15.5.1979 verließ uns für immer unser Ehren- und Aktivmitglied Max Jackermeier. Sein Bruder, Horst Jackermeier, bisher 2. Vorsitzender, übernahm das Amt des 1. Vorsitzenden. Er hat dieses Amt bis heute inne. Was wäre der Musikverein Märkt ohne diesen 1. Vorstand, das Mädchen für alles im Verein, beliebt bei Jung und Alt, Aktivmusiker und Ehrenmitglied. 1983 erfüllte sich ein schon lange gehegter Wunsch: die geplante Theke mit Lagerhalle am Fischweiher in Märkt konnte verwirklicht werden. Dieses Projekt wurde in Eigenregie geplant und gebaut. 2000 freiwillig geleistete Arbeitsstunden wurden erbracht. Besonders zu erwähnen sind die Leistungen von Gerd Gründel und Heinrich Huber (Vorplanung) und Bautechniker und Ortsvorsteher außerdem Ehrenmitglied Fridolin Hierholzer (Endplanung).
Hervorzuheben ist: der Verein bestand 1983 aus 46 aktiven Musikern und 250 passiven Mitgliedern. Unser Programm umfasst folgende feststehende Termine: Rosenmontagsumzug in Märkt, musikalisches Wecken am 1. Mai sowohl in Märkt als auch in Eimeldingen, Eröffnung des Dorffestes in Eimeldingen, Mitwirkung am Volkstrauertag in Märkt und Eimeldingen an den Ehrenmälern, Totensonntag-Gedenken an die verstorbenen Mitglieder und zu Weihnachten Musizieren unter dem Tannenbaum in Märkt und Eimeldingen.
Noch ein kleiner Auszug der weiteren Auftritte: Kurkonzert in Bad Bellingen, 120-jähriges Jubiläum des Gesangsvereins Eimeldingen, Europameisterschaft der Junioren im Tennis in der Tennishalle in Märkt, Gemeindehauseinweihung in Eimeldingen, Landesgartenschau 1983 in Lörrach, verschieden Ständchen zu Hochzeiten und Geburtstagen, usw. Der Musikverein Märkt ist ein aus dem kulturellen Leben der Dörfer Märkt und Eimeldingen nicht mehr wegzudenkender Verein.
Die ca. 45 Musikproben, die im Märkter Rathaus stattfinden, dazu ungefähr 25 Auftritte jährlich, fordern von den aktiven Mitgliedern (Durchschnittsalter 22 Jahre) einiges an Freizeit, bringen aber auch Freude in den Alltag. Die Jahresfeiern des Vereins fanden anfangs im Märkter Rathaus statt, das bald zu klein wurde. Man zog um in die Schule. Seit dem Bau der Eimeldinger Reblandhalle findet die Jahresfeier in Eimeldingen statt.


Zum Abschluss ein Vers des verstorbenen Mitglieds Herrmann Spielmann:

Musik, du sollst weiterklingen,
in Freud‘ und auch in schweren Stunden,
Freunde laßt uns das vollbringen,
woran wir unsre Freud gefunden.
Das sei der Zukunft dauernde Parole,
ein Wille, der uns stets bestärkt,
Musik, dir diene wir zum Wohle,
bei uns in dem Verein in Märkt. 

 

Der Musikverein im Wandel der Zeit